JCH-Öl Set in Kombination mit JCH-Synergie-Pflanzenwelt.

Alle Öle sind unverdünnt und frei von Zusatzstoffen und stammen aus BIO-Anbau oder aus Wildernte und haben kbA-Qualitäten.
 

Beschreibung

  • JCH-Basisöl, die Symphonie der Schöpfung zum Wohle des Menschen
  • Ein Energiebündel aus der Natur als Rundumversorger
  • Aktiviert regenerative Prozesse und die innere Kraftquelle
  • Biochemische und Physikalische Interaktion mit dem Leben und der Schöpfung
  • Löst Regulationsstarre
  • Aufbauhelfer und Systemstärker
  • Vermittelt Ordnung, Struktur und Harmonie
  • Der große "Hausputz" für den Stoffwechsel spürbar für Körper Geist und Seele
  • Der gesamte Zellstoffwechsel sagt freudestrahlend Danke

 

Das bewährte JCH-Basisöl ist mittlerweise seit 15 Jahren als Lebensmittel erhältlich.

Alle Öle stammen aus BIO-Anbau oder aus Wildernte und haben kbA-Qualitäten.

Unsere Öle und Ölmischungen sind unverdünnt und frei von Zusatzstoffen.

 

Wir bieten es im Duo-Pack mit den 100% naturreinen ätherischen Ölen der JCH-Synergie-Pflanzenwelt 3 ml an.

 

Die Ölmischungen JCH-Basisöl 50 ml und 100 ml ist eine spezielle Mischung aus zwei Träger-Ölen

(Sonnenblumen- und Olivenöl) und den 100% naturreinen ätherischen Pflanzendestillaten von

Nelke, Thymian, Pfefferminze und Bitterorange.

Die Mischung ist unverdünnt und frei von Zusatzstoffen.

 

Die JCH-Synergie-Pflanzenwelt 3ml beinhaltet die ätherischen Öle

Melaleuca alternifolia (Teebaumöl), Helichrysum italicum (Immortelle / Ital. Strohblume),

Cinnamomum camphora (Kampferbaum / Ravintsara) sowie Ledum groenlandicum (Sumpf-Porst / Labrador-Tea).

 

Universitätskliniken, Wissenschaftler, Ärztinnen und Ärzte weltweit arbeiten an

der Erforschung ätherischer Öle und Ölmischungen.

 

Es gibt gesicherte Erkenntnisse über die fantastischen Möglichkeiten dieser Naturstoffe.

Geschichte

Aus Überlieferungen wissen wir, dass ätherische Öle zuerst bei religiösen Zeremonien und als Naturheilmittel eingesetzt wurden.

Schon die Ägypter nutzen 3.000 v. Chr. aromatische Pflanzen zu medizinischen und kosmetischen Zwecken.

Thymianöl etwa wurde wegen seinen antibakteriellen Eigenschaften gern zur Einbalsamierung der Verstorbenen verwendet.

Bereits in der Zeit von ca. 1.000 bis 1.600 n. Chr. gelangte das Wissen um die ätherischen Öle aus dem arabischen Raum nach Europa.

Destillierte Pflanzen-Essenzen wurden schon damals als Heilmittel vor allem von Ärzten hergestellt.

 

Wissenschaftler und Ärzte erforschen heute weltweit an Universitätskliniken Wirkmechanismen und -faktoren ätherischer Öle und kommen zu fantastischen Ergebnissen. Die Pflanzenextrakte übertreffen in Wirkspektrum und Wirkweise andere Medikamente nicht selten. Die Vorteile von fetten und äth